Schulprojekte Schwarzwald Thema: Wolf, Luchs, Mensch

Unsere Referenten bieten zwei Alternativen zum Ablauf eines Schultages an. Individuelle Absprachen sind ebenfalls möglich. Das Angebot gilt für alle Schultypen und Altersklassen und wird entsprechend angepasst.

  • Standard:
    1. interaktiver Vortrag mit Bildern, Videoclips, Spurenabdrücke und diverses Anschauungsmaterial aus der Forschungsarbeit. Diskussionen zu aktuellen Ereignissen und zum zukünftigen Umgang mit Wolf und Luchs.
    2. Dauer: 90 min (kann auch je nach Alter oder Möglichkeiten angepasst werden)
    3. bis zu 3 Durchgänge sind an einem Schultag möglich. Teilnehmen sollten mindestens 2-3 Klassen. Es können 2 Klasse/Gruppen gleichzeitig teilnehmen also etwa 50-60 SchülerInnen
  • Projekt:
    1. Mit nur einer Klasse oder Arbeitsgruppe
    2. Dauer: bis zu einem Schultag (plus online Nachbetreuung wenn notwendig)
    3. interaktiver Dialog mit Bildern, Video, Anschauungsmaterial, wissenschaftlichen Fakten
    4. Entwicklung einer Präsentation zum Thema Wolf, Luchs und Mensch-Wildtier Management für die Mitschüler und Besucher der Schule. Die Grundidee ist eine Präsentationsplattform zu entwickeln die in zukünftigen Projekten regemässig ergänzt und aktualisiert werden kann. Außerdem sollen Mitschüler, Lehrer, Eltern oder Besucher der Schule die Möglichkeit haben eigene Kommentare und Idee einzubringen, die dann in mit der nächsten Entwicklungsstufe  berücksichtigt werden können.

Zielsetzung: Die SchülerInnen sollen grundlegendes Wissen über die beiden Wildtierarten Wolf und Luchs erhalten, über die Herausforderungen im Mensch – Wildtier Management, und über die Rolle der Menschen in diesem Kontext.

Wichtige Schlüsselwörter sind: Biologie; Anpassungsfähigkeiten in Kulturlandschaften; Schwarzwald als gemeinsamer Lebensraum für Mensch, Luchs und Wolf; Weidetierhaltung und Probleme; internationale Beispiele; Ausrottung und Ursachen; Schutzstatus; Rückkehr von Luchs und Wolf; Leben im Wolf/Luchsrevier; Gefahr für Menschen.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.