Schulprojekte Naturparks im Schwarzwald: Thema Wolf und Luchs

Schultage zum Thema Wolf und Luchs in den Naturparks im Schwarzwald

Wölfe und Luchse breiten sich in MLuchsitteleuropa wieder aus. Der Schwarzwald stellt dabei einen durchaus geeigneter Lebensraum für Wolf und Luchs dar. Vor über 100 Jahren wurden sie in Deutschland und vielen anderen europäischen Regionen ausgerottet.

Seit einigen Jahren gibt es in Baden-Württemberg einzelne Luchskater (Kuder) aber es konnten soweit keine Luchsinnen nachgeweisen werden. Seit 2015 gibt es jährlich bestätigte Nachweise einzelner Wölfe. Derzeit gibt es seit 2018 einen ansässigen Wolfsrüden im Nordschwarzwald und jedes Jahr weitere Durchzügler. Diese Wölfe kommen aus der Schweiz und aus Norddeutschland. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis zum ersten Wolfsrudel im Schwarzwald.

Schultag: Inhalte und Ablauf, weiterlesen……

Schulen im Naturpark Südschwarzwald und Naturpark Schwarzwald Mitte/NordCrai young face

In den beiden Naturparks versuchen wir jedes Jahr ausreichend Finanzmittel zu finden um 25-35 Schulvormittage zum Thema „Luchs und Wolf“ kostenlos anbieten zu können. Gefördert wurden die Projekt bisher mit Hilfe der Fördermittel des Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, des Naturpark Südschwarzwald, und Spenden der Luchsinitiative Baden-Württemberg, dem WWF Deutschland und unseren Spenden.

Sonstige Schulen

Wir bemühen uns auch finanzielle Mittel zu finden für Schulen in anderen Regionen. Jedes Jahr können wir derzeit einen Teil der Referentenkosten an 5-10 weiteren Schulen übernehmen.

Referent

Referent im Auftrag des Vereins, war bisher Peter Sürth. Seit 1996 beschäftigt er sich mit den großen Beutegreifern in Europa. Viele Jahre hat er das Verhalten von Wölfen, Luchsen und Braunbären erforscht als Mitarbeiter eines internationalen Forscherteams in den rumänischen Karpaten. Seit 2005 unternimmt er Wanderexpeditionen durch Europa um mehr über die unterschiedlichen Lebensräume zu erfahren. So ist er 2005 von Rumänien nach Deutschland gewandert. Regelmäßig durchwandert er weitere Regionen.

Förderhinweis:

In den beiden Naturparks wurden die Projekt gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald und den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Logo Nordschwarzwald   Foerderhinweis_3er-Kombi

Förderer und Partner des Gesamtprojektes:

Human-Wildlife Info e.V wird bei diesem Bildungsprojekt zusätzlich unterstützt vom WWF Deutschland und von der Luchsinitiaitive Baden-Württemberg.

Logo_End_korrg   Druck

Kostentransparenz pro geförderten Schulprojekttag im Naturpark:

Beim Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und Naturpark Südschwarzwald wurde ein Föderantrag über eine Summe von 350,00€ Netto/Schule gestellt. Diese Summe kommt wie folgt zustande. 250€ Honorar/Schule für den Referenten, und 100€/Schule für die Fahrtkosten, Spesen, Büro und Organisationskosten. Hinzu kommt die Umsatzsteuer von 19%. Das sind dann Brutto 416,50€/Schule.

Die Finanzmittel sollen wir folgt verteilt werden: Naturparkförderung 60% des Nettobetrags also 210,00€/Schule. 216,50€/Schule müssen wir vom Verein/Schule innerhalb der Naturparkförderkulissen selber finanzieren.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.