2014 Bildungsprojekt im Schwarzwald Luchs und Wolf

Schulvormittag zum Thema Wolf und Luchs im Schwarzwald 2014

Wölfe und Luchse breiten sich in MLuchsitteleuropa wieder aus. Der Schwarzwald stellt dabei einen durchaus geeigneter Lebensraum für Wolf und Luchs dar. Vor über 100 Jahren wurden sie in Deutschland und vielen anderen europäischen Regionen ausgerottet.

Für 2014 können wir insgesamt 50 Schultage zum Thema Wolf und Luchs im Schwarzwald anbieten.

 

Schulen im Naturpark Südschwarzwald und Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Wir können jeweils 20 Schulvormittage (gilt auch für Kindergärten) zum Thema „Luchs und Wolf“ kostenlos anbieten. Gefördert wird das Projekt durch den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, dem Naturpark Südschwarzwald, und dem Human-Wildlife Info e.V.. Unser Verein hat für das gesamt Projekt Gelder von der der Luchsinitiative Baden-Württemberg und der Stiftungen der LBBW zur Verfügung gestellt bekommen. Wir haben uns dafür entschieden möglichst große Transparenz zu zeigen. Ganz unten ist deswegen eine Auflistung der Kosten und der Verteilung der Finanzmittel aufgeführt.

Schulmaterial zum Luchs finden Sie z.B. unter http://www.luchs-bw.de/eip/pages/unterrichtsmaterial.php

Förderhinweis:

Innerhalb der Naturparke wird das Projekt gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald und Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Logo Nordschwarzwald   Foerderhinweis_3er-Kombi

 

 

Schulen außerhalb der Naturparke Süd- und Nordschwarzwald

Wir haben für insgesamt 10 Schulen eine Teilförderung die sich außerhalb der Förderkulisse der Naturparke befinden. Diese Teilförderungen wird finanziert von der Luchsinitiative Baden-Württemberg, der Stiftungen der LBBW und Human-Wildife Info e.V.

Referent

Referent im Auftrag des Vereins, wird Peter Sürth sein. Viele Jahre hat er das Verhalten von Wölfen, Luchsen und Braunbären erforscht als Mitarbeiter eines internationalen Forscherteams in den rumänischen Karpaten. Basierend auf seiner Erfahrung, berichtet er in Vorträgen und Veranstaltungen darüber auf, was es bedeutet, wenn Wolf und Luchs bei uns wieder heimisch werden würden und versucht somit auch, althergebrachte Vorurteile aus dem Weg zu räumen. Er ist nicht nur der einzige Referent der sowohl die Erfahrung als auch die fachliche Kompetenz besitzt und authentisch berichten kann. Er hat diese Projektidee an den Verein herangetragen und das Projekt wurde bei der letzten Vereinssitzung so auch besprochen.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf per Email oder Telefon.

Förderer und Partner des Gesamtprojektes:

Human-Wildlife Info e.V wird bei diesem Bildungsprojekt zusätzlich unterstützt von den der Luchsinitiaitive Baden-Württemberg und den Stiftungen der LBBW.

Logo_End_korrg   LBBWStiftung_S6_4c_mN

Kostentransparenz:

Beim Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und Naturpark Südschwarzwald wurde ein Föderantrag über eine Summe von 330,00€ Netto/Schule gestellt. Diese Summe kommt wie folgt zustande. 250€ Honorar/Schule für den Referenten, 30€/Schule Pauschal für die Organisations, 50€/Schule Pauschale für die Fahrtkosten und eventuelle Unterkunft. Hinzu kommt die Umsatzsteuer von 19%. Das sind dann Brotto 392,70€/Schule.

Die Finanzmittel sollen wir folgt verteilt werden: Naturparkförderung 70% des Nettobetrags also 231,00€/Schule. 161,70€/Schule müssen wir vom Verein/Schule in den Naturparkförderkulissen übernehmen. Das wird wie folgt finanziert. 30€/Schule kommen von der Luchsinitiative Baden-Württemberg, 80,00€/Schule verwenden wir von den Geldern der Stiftungen der LBBW, und 51,70 kommen direkt von uns als Verein.

Bei den 10 Schulen außerhalb der Natruparkförderkulisse sieht die Kalkulation anders aus. Der Bruttobetrag ist bei dem Projektmodell gleich, also 392,70€/Schule. Diese 10 Schulen müssen einen Eigenanteil in Höhe on 150,00€ selber übernehmen. Den Rest finanzieren wir als Verein mit folgender Verteilung der zur Verfügung stehenden Finanzmittel. 180,00€/Schule sind von den Stiftungen der LBBW, 30,00€ sind von der Luchsinitiative Baden Württemberg, und 32,70/Schule übernehmen wir als Verein.

So sieht der Finanzplan für das Gesamtprojekt mit 50 Schulprojekttagen in und um den Schwarzwald aus. Vorausgesetzt, die Förderanträge bei den Naturparks werden wie geplant zugeteilt.

 

Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>